Herzlich willkommen beim ANS e.V.

 


Seit der Gründung im Jahr 1968 fördert unser Verein die zweckmäßige und umwelt- gerechte Behandlung und Verwertung von Siedlungsabfällen. Heute - 49 Jahre und 77 Symposien später - ist das aktueller denn je.

Besonders konzentriert gestaltet sich unsere Arbeit in den drei Fachausschüssen:

  • Mit dem Fachausschuss Biologische Abfallbehandlung & Deponierung stärken wir die fachliche Positionierung einer am Klima- und Ressourcenschutz interessierten und orientierten Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Wir gehen dabei über Positionen hinaus, welche primär aus einer Bewertung von neuen Lösungen und Ansätzen anhand möglicher Auswirkungen auf Marktanteile einzelner Akteure oder Akteursgruppen resultieren.
  • Gemeinsam mit der DWA sucht und findet unser Fachausschuss Internationale Abfallwirtschaft neue Wege für die Abfallwirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern; wir machen dies behutsam und immer mit Blick auf den globalen Klimaschutz.
  • Mit dem Fachausschuss Biokohle haben wir diese neu entdeckte Alternative zur Verwertung von Organik in der Branche wieder hoffähig gemacht, denn an der Überführung von Organik zu lagerfähigem Dünger führt mittelfristig kein Weg vorbei.

An dieser Stelle gilt mein besonderer Dank den Gründern des Vereins, die den ANS e.V. geprägt haben und den vielen Mitgliedern des Vereins aus Unternehmen, Institutionen, Verwaltung und Wissenschaft sowie aus Gewerbe und Industrie, die dies mit ihren Vorträgen auf den Symposien und ihrer aktiven Mitwirkung in den Fachausschüssen weiterhin tun.

 

Prof. Dr.-Ing. Achim Loewen
Vorstandsvorsitzender
Arbeitskreis zur Nutzung von Sekundärrohstoffen und für Klimaschutz e.V.


>>> Neues aus der Branche

WTERT goes online
Am 01. August 2017 ist es soweit: Das wissenschaftsnahe Netzwerk um „waste to energy“ Technologien geht online. Im Auftrag des Global WTERT Council, New York bündelt die WtERT Germany GmbH das Wissen und den Erfahrungsschatz von 15 internationalen Organisationen des WTERT Netzwerkes.


Landkreis Karlsruhe soll zur Bioabfallsammlung verpflichtet werden — Erstmals fachaufsichtliche Anordnung gegen Landkreis geplant
Umweltminister Franz Untersteller: „Auch Landkreise sind verpflichtet, sich an geltendes Recht zu halten.“

Sicherer Umgang mit Klinikmüll
Bayerische Gewerbeaufsicht prüft verstärkt Krankenhäuser und Labore

VBS startet mit Kampagne in die Wahlkampfphase
Im Vorlauf zum Wahlkampfauftakt der CSU startet der Verband der Bayerischen Entsorgungsunternehmen e. V. (VBS) heute seine Kampagne zur Bundestagswahl 2017 und zur bayerischen Landtagswahl 2018.
Fokusthemen der VBS-Kampagne sind: ein EU-weites Deponierungsverbot für unbehandelte Siedlungsabfälle, der Kampf gegen den Rekommunalisierungstrend in der Entsorgungswirtschaft sowie der flächendeckende Einsatz von Biotonnen zur Erfassung organischer Abfälle.

Land teilt Auffassung des Landkreises Karlsruhe zur getrennten Biomüllsammlung nicht
Landrat kündigt Entscheidung über weiteres Vorgehen für die Herbstsitzung des Kreistags an.

 

Termine des ANS