Herzlich willkommen beim ANS e.V.

 


Seit der Gründung im Jahr 1968 fördert unser Verein die zweckmäßige und umwelt- gerechte Behandlung und Verwertung von Siedlungsabfällen. Heute - 45 Jahre und 73 Symposien später - ist das aktueller denn je.

Besonders konzentriert gestaltet sich unsere Arbeit in den vier Fachausschüssen:

  • Im Fachausschuss Bioabfallkompostierung/Vergärung diskutieren wir, wo der Übergang von der Kompostierung zur Kaskadennutzung mit Vergärung im Blick auf die Energiewende angebracht erscheint.
  • Der Fachausschuss MBA und Deponierung zeigt unsere Offenheit für technische Lösungen und den Blick auf's Ganze.
  • Gemeinsam mit der DWA sucht und findet unser Fachausschuss Internationale Abfallwirtschaft neue Wege für die Abfallwirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern; wir machen dies behutsam und immer mit Blick auf den globalen Klimaschutz.
  • Mit dem Fachausschuss Biokohle haben wir diese neu entdeckte Alternative zur Verwertung von Organik in der Branche wieder hoffähig gemacht, denn an der Überführung von Organik zu lagerfähigem Dünger führt mittelfristig kein Weg vorbei.

An dieser Stelle gilt mein besonderer Dank den Gründern des Vereins, die den ANS e.V. geprägt haben und den vielen Mitgliedern des Vereins aus Unternehmen, Institutionen, Verwaltung und Wissenschaft sowie aus Gewerbe und Industrie, die dies mit ihren Vorträgen auf den Symposien und ihrer aktiven Mitwirkung in den Fachausschüssen weiterhin tun.

 

Prof. Dr.-Ing. Achim Loewen
Vorstandsvorsitzender
Arbeitskreis zur Nutzung von Sekundärrohstoffen und für Klimaschutz e.V.


>>> Neues aus der Branche

Katherina Reiche startet als VKU-Hauptgeschäftsführerin: „Regional, verlässlich und nachhaltig: kommunale Unternehmen sind Säule der deutschen Volkswirtschaft“
Nach ihrer Wahl durch den Vorstand des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) im Februar 2015 startet Katherina Reiche heute als neue VKU-Hauptgeschäftsführerin. VKU-Präsident Ivo Gönner dazu: „Nach acht erfolgreichen Jahren mit Hans-Joachim Reck führt Katherina Reiche ab heute den Spitzenverband der kommunalen Wirtschaft, die aus verschiedenen politischen Ebenen und Funktionen viel Erfahrung mitbringt und sich voll für die kommunale Sache einsetzen wird. Ich wünsche ihr in ihrer neuen Funktion und dem Wirken für die Kommunalwirtschaft in Deutschland alles Gute.“


bvse kritisiert zu viel Bürokratie bei Arbeitsentwurf zur Entsorgungsfachbetriebeverordnung
Der Arbeitsentwurf der neuen Entsorgungsfachbetriebeverordnung trifft beim bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung auf deutliche Kritik. Gemeinsam mit der bvse-Entsorgergemeinschaft findet der Recyclingverband, dass dieser Entwurf die Zertifizierung für die Unternehmen erheblich aufwändiger und deutlich teurer macht.

Novelle der Bioabfallverordnung wird vorbereitet
Beim Bundesumweltministerium (BMUB) hat ein erstes Verbändegespräch im Vorfeld der Anhörung zur geplanten Novelle der Bioabfallverordnung stattgefunden. In einem vierseitigen Eckpunktepapier hatte das BMUB zuvor seine Pläne zu der Novelle umrissen.

Weltweiter Markt für Müllverbrennungsanlagen bleibt im Hoch
Noch nie waren so viele Müllverbrennungsanlagen in Betrieb, noch nie wurden so viele errichtet. Die aktuelle Ausgabe der Untersuchung Waste-to-Energy (WtE) passt vor allem für Indien, Thailand und Australien die Prognosen nach oben an. In Europa erholt sich langsam der Technik-Markt.

Hendricks begrüßt gemeinsame Klimaschutzerklärung mit Brasilien „Rückenwind auf dem Weg zum Klimagipfel in Paris“
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks begrüßt die zwischen Deutschland und Brasilien erzielte Übereinkunft zum Klimaschutz. «Die gemeinsame Klimaerklärung von Bundeskanzlerin Merkel und der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff markiert einen Wendepunkt. Erstmals bekennen sich ein Industriestaat und ein Schwellenland gemeinsam zum ehrgeizigen Ziel der Dekarbonisierung der Weltwirtschaft im Laufe dieses Jahrhunderts.
Die Erklärung bringt den notwendigen Rückenwind auf dem Weg zum Klimagipfel in Paris. Sie ist ein weltweites Signal, dass wir die Einhaltung der 2 °C-Obergrenze ernst nehmen.»

 

Termine des ANS

27.9.2015
Geisenheim, Johannisberg, Oestrich-Winkel
76. ANS e.V. Symposium “UNDERSTANDING BIOCHAR MECHANISMS FOR PRACTICAL IMPLEMENTATION"
Hotelauswahl/Accommodation List


28.9.2015
Hochschule Geisenheim University, Von-Lade-Straße 1, 65366 Geisenheim
76. ANS e.V. Symposium “UNDERSTANDING BIOCHAR MECHANISMS FOR PRACTICAL IMPLEMENTATION"
Gemeinsames Internationales Biochar-Symposiums 2015

Final EU-COST Action “Biochar” & 76. ANS e.V. Symposium



15.10.2015
MBA Linkenbach, Landkreis Neuwied
2. Sitzung des Fachausschusses Biologische Abfallbehandlung & Deponierung